Rodelverein

Swarovski-Halltal-Absam

seit 1904

Herzlich willkommen beim Rodelverein Swarovski-Halltal-Absam

Der Rodelsport blickt in Absam auf eine mehrere Jahrhunderte alte Tradition zurück. Schon die Salzbergarbeiter der Saline im Halltal nutzten im Winter ihre Rodel, um zum Wochenende nach Hause ins Tal zu rodeln. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass der Rodelverein Swarovski-Halltal-Absam mit seinem Gründerjahr 1904 und weit über 600 Mitgliedern zu den ältesten und Mitglieder stärksten Sportvereinen in Absam gehört. Er betreibt eine eigene Naturrodelbahn und ist mit zahlreichen Medaillengewinnern bei Olympischen Spielen, Landes- Staats- und Weltmeisterschaften einer der erfolgreichsten Wintersportvereine Tirols, wenn nicht Österreichs. 


News

YOG 2020 – Gut gemacht, Florian!

Mit einem beachtlichen siebten Platz hat Florian Tanzer die Erwartungen bei den YOG 2020 mehr als erfüllt. Sein Mannschaftskollege und Freund, Noah Kallan belegte den achten Platz.  Die Teamstaffel am Montag findet leider ohne österreichische Teilnahme statt, da Selina Egle beim Training den Mittelfuß gebrochen hat.  

Das war schon aller Ehren wert: in einem couragierten Wettbewerb hat Florian Tanzer vom RV Swarovski-Halltal-Absam den 7. Platz bei den YOG2020 in Lausanne/St. Moritz belegt. Nach dem ersten Lauf hatte er mit zweitbester Startzeit einen Rückstand von +0.557 Sekunden auf den führenden Letten Gints Berzins noch den sechsten Platz erreicht und lag nur 0,160 Sek. hinter dem Podest.  

„Wir haben gewusst, dass es für Medaillen ganz, ganz schwer werden würde“; so der Präsident des Österreichischen Rodelverbandes, Markus Prock, der in seiner aktiven Zeit hier dreimal im Rodel-Weltcup Siege feiern durfte. „Aber für uns war es wichtig, dass unsere jungen Burschen viel Erfahrung sammeln und eine gute Leistung zeigen. Olympische Jugendspiele sind etwas ganz Besonderes, das sind tolle Eindrücke und wichtige Erfahrungen.“ Darüber hinaus hatte er es fast geahnt, als er vor dem Rennen orakelte: „Auf der Bahn in St. Moritz sind einige spannende Kurven drin. Im Schlussteil kommen gleich vier Rechtskurven hintereinander, das gibt es auf keiner anderen Bahn der Welt und wenn du da einmal zu spät bist, bist du immer zu spät“. Und genau hier im Zielbereich, wie auch in der Startkurve hatte Florian einige hundertstel Sekunden verloren.

Und doch sollte Florian Recht behalten, als er vor dem Rennen den Letten Gints Berzins und den Russen Pavel Repilov ganz vorne erwartete: Sie belegten tatsächlich die Plätze eins und zwei.

Nicht gerade vom Glück verfolgt war allerdings unser Rodel-Team, als für Selina Egle und Doppelsitzer-Partnerin Lara Kipp der Olympia-Traum schnell platzen sollte. Im Training krachten  sie in eine Bande und Selina Egle brach sich den Mittelfußknochen. Damit konnte Selina Egle weder bei den Damen noch am Montag im Team starten.
 

Stimmen:
Florian Tanzer: In Summe ist es für mich ganz gut gelaufen und ich bin zufrieden. Besonders mein erster Lauf, als ich die zweitbeste Startzeit hatte, war sehr cool. Das Olympische Feeling zu erleben, war spannend. Durch das gemeinsame Leben im Olympischen Dorf lernt man seine Konkurrenten auch von einer anderen Seite kennen. Schade, dass es auf Grund der Verletzung von Salina für unser Team keinen Start in der Team-Staffel geben kann.

Vater Martin Tanzer:Wir sind mit der ganzen Familie angereist und sind natürlich mächtig stolz auf unseren Florian, besonders wenn man bedenkt, in welcher Liga er hier mitfährt. Ein tolles Ergebnis!

Fotos ÖOC und Papa Tanzer

Ergebnisse:


Mitglied werden:

Wenn Sie Mitglied im Rodelverein Swarovski-Halltal-Absam werden wollen, füllen Sie bitte beigelegten Antrag aus und senden Sie ihn entweder per E-Mail an wue.hubert@aon.at oder an Robert.Thiem@tme.at oder per Post an

 

Robert A. Thiem

Max-Weiler-Weg 5

6067 Absam

 

Der Mitgliedsbeitrag beträgt € 10 pro Jahr und Person und sollte auf das Konto bei der

Raiffeisenbank Absam: Kontonummer AT05 3620 0000 0011 7606 eingezahlt werden.

 

Für Fragen steht Ihnen Schriftführer Robert A. Thiem, Tel.: +43 699 1729 7314 gerne zur Verfügung.