Rodelverein

Swarovski-Halltal-Absam

seit 1904

Herzlich willkommen beim Rodelverein Swarovski-Halltal-Absam

Der Rodelsport blickt in Absam auf eine mehrere Jahrhunderte alte Tradition zurück. Schon die Salzbergarbeiter der Saline im Halltal nutzten im Winter ihre Rodel, um zum Wochenende nach Hause ins Tal zu rodeln. Vor diesem Hintergrund ist es nicht verwunderlich, dass der Rodelverein Swarovski-Halltal-Absam mit seinem Gründerjahr 1904 und weit über 600 Mitgliedern zu den ältesten und Mitglieder stärksten Sportvereinen in Absam gehört. Er betreibt eine eigene Naturrodelbahn und ist mit zahlreichen Medaillengewinnern bei Olympischen Spielen, Landes- Staats- und Weltmeisterschaften einer der erfolgreichsten Wintersportvereine Tirols, wenn nicht Österreichs. 


News

Arbeitsdienst zur Vorbereitung der Wintersaison

Um eine ganze Reihe von Jahresend- und Wintervorbereitungs-Maßnahmen an der Rodelbahn und auf der Rodelhütte durchführen zu können, trafen sich heute am Samstag zwölf Mitglieder zum Arbeitsdienst am Zielhaus/Halltal-Eingang. Und das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

 

Sonnenaufgang 07:38 Uhr, fünf Grad Celsius, aber trocken. Ideale Rahmenbedingungen für den Arbeitseinsatz zur Vorbereitung der Wintersaison des Rodelvereins. Während unsere Kollegen vom Tennisverein zum Winterfestmachen für die nächste Woche eingeladen haben, geht es bei uns Rodlern erst richtig los, um die Wintersaison vorzubereiten. So ist es noch fast ein bisschen Dunkel, besonders im Halltal, als unser Obmann Hubert Würtenberger um 08:00 Uhr eine starke Truppe von zwölf Arbeitswilligen am Zielhaus zum Arbeitseinsatz begrüßen konnte. Doch bevor sich der Trupp in Richtung Rodelhütte in Bewegung setzte, galt es, unsere Schneewalze am Zielhaus mit dem neu gelieferten Fahrgestell zu komplettieren. Eine Arbeit, die mit vereinten Kräften und einigen rudimentären Handkniffen zur Zufriedenheit erledigt werden konnte. Bei dieser Gelegenheit ein Dankeschön an unser Mitglied Reini Hutter, der uns das neuverschweißte Fahrgestell lieferte. Danach hieß es aufsitzen, um das Arbeitsteam inklusive Werkzeug und schweren Geräts zum Starthaus zu bringen. Zum Team gehörten Klemens und Peter Federspiel, Georg Fischler, Herbert Hofer, Albin Holzhammer, Franz Laimgruber, Peter Linger, Herbert Seiwald, Werner Schwarz, Robert Thiem, Manfred Troger und Obmann Hubert Würtenberger.

 

Oben an der Rodelhütte angekommen, bildeten sich schnell zwei Teams: das Team „Rodelhütte“ und das Team „Rodelbahn“. Aufgabe des Rodelbahnteams war das Freischneiden der Rodelbahn und finale Arbeiten an der Bahn, wie das Glätten und Abrechen der Rodelbahn selbst, die zwei Tage zuvor mit schwerem Lader-Gerät eingeebnet worden war. Das Team „Rodelhütte“ kümmerte sich um alles in und um die Hütte, wie das Säubern von Spinnweben, das Putzen von Dach und Dachrinne, das Gras mähen und vor allen Dingen das Holzhacken und Holzschichten.  Werden doch jede Wintersaison einige Kubikmeter Holz benötigt.

 

Nach über drei Stunden waren die Arbeiten erledigt und beide Trupps zur Jause auf der Rodelhütte wieder zusammengeführt. „Es ist immer wieder beachtlich, wenn alle zusammenhelfen, wie schnell doch Vieles erledigt werden kann“, so ein zufriedener Obmann Hubert Würtenberger nach getaner Arbeit. „Dafür mein herzlicher Dank an alle zwölf Teilnehmer und auch an die Gemeinde Absam, die uns wieder mit ihren Gerätschaften unterstützte“.

Bei der Zahl „zwölf“ wurde schnell die Idee der zwölf Apostel geboren, die aber wieder verworfen wurde, da alle Teilnehmer nicht als Jünger erwählt und dann als Apostel ins Land geschickt wurden, sondern lediglich die Teilnehmer einer Arbeitsgruppe des Rodelvereins waren. Gegen 15:00 Uhr verließ der Letzte die Rodelhütte. Und alle waren überzeugt, dass der nächste Winter gerne kommen kann.  

 

Fotos vom Arbeitstag


Mitglied werden:

Wenn Sie Mitglied im Rodelverein Swarovski-Halltal-Absam werden wollen, füllen Sie bitte beigelegten Antrag aus und senden Sie ihn entweder per E-Mail an wue.hubert@aon.at oder an Robert.Thiem@tme.at oder per Post an

 

Robert A. Thiem

Max-Weiler-Weg 5

6067 Absam

 

Der Jahres-Mitgliedsbeitrag beträgt € 10 pro Jahr und Person und sollte auf das Konto bei der

Raiffeisenbank Absam: Kontonummer AT05 3620 0000 0011 7606 eingezahlt werden.

 

Für Fragen steht Ihnen Schriftführer Robert A. Thiem, Tel.: +43 699 1729 7314 gerne zur Verfügung.